Haut

Die chronische Hautkrankheit Rosacea hat keinen klassischen Verlauf, sondern ist bei jedem Patienten unterschiedlich ausgeprägt – das erfährt man schnell im Internet oder in anderen Quellen. In diesem siebten Teil unserer Reihe „Rosacea verstehen“ erklären wir, was dies für Betroffene bedeutet. Dabei widmen wir uns auch der Frage, ob Betroffene immer davon ausgehen müssen,

Für Viele bedeutet Winter vor allem: Draußen ist es kalt, windig, nass und dunkel. Besonders Rosacea-Patienten leiden unter den sich ständig ändernden Umwelteinflüssen, denn der Wechsel von der meist sehr kühlen und feuchten Außenluft steht in einem starken Gegensatz zur warmen, trockenen Heizungsluft in Innenräumen. Die empfindliche Rosacea-Haut reagiert darauf oft mit Rötungen oder

Rosacea ist eine chronische Hautkrankheit, die nach heutigem Kenntnisstand leider noch nicht heilbar ist. Das bedeutet aber nicht, dass sich Betroffene mit den teils starken Hautrötungen an Wangen, Nase, Stirn und Kinn oder entzündlichen Papeln und Pusteln sowie dem Jucken oder Brennen ihrer Haut abfinden müssen. Denn mit Hilfe von modernen Medikamenten und Anpassungen

Liebe AgR-Fans, es ist noch nicht lange her, da hat mir ein wenig Minze im Essen oder im Getränk nichts ausgemacht. Doch das hat sich – mal wieder – geändert, denn seit einigen Wochen löst sie bei mir Gesichtsrötungen aus. 🙂 Leider ist Minze auch in meiner liebsten Marinade enthalten, sodass ich diese nun

Musik und Rosacea

10.02.2020

Liebe AgR-Fans, kennt Ihr diese Momente, wo der Schreibtisch überquillt, sich die Hausarbeit stapelt und der Tag mehr als 24 Stunden haben müsste, damit Ihr alles schafft? Solche Zeiten sind für meine Rosacea-Haut besonders schlimm, denn Stress ist einer meiner Hauptauslöser. Man wünscht sich dann einfach nur eine Pause. Leider fällt es mir aber

Regen, Schnee und Stürme! Das Winterwetter ist oft kalt und ungemütlich. Und genau wie Sonne und Wärme im Sommer, können kalte Temperaturen und Wind für die Rosacea-Haut eine Herausforderung sein. Deshalb gibt es heute einige Tipps für Patienten, die die Hautpflege bei Rosacea im Winter betreffen. Sauber halten! Auch im Winter solltet Ihr Euer

Liebe AgR-Fans, die Blätter werden bunter, die Luft kühler – und nach einem aufregenden Sommer finde ich es auch wieder schön, mich nach einem Spaziergang mit einem Tee aufzuwärmen. Es ist Herbst geworden. Und was passt da besser, als heute mal über eines meiner Lieblingsgemüse zu schreiben, den Kürbis. Während einige die „Beere“ einfach

Wusstet Ihr es schon? Am 18. Oktober ist der „Ohne-Bart-Tag“, der international auch als „No Beard Day“ gefeiert wird. An diesem Tag sollen sich Männer von ihren Bärten trennen und den Tag frisch rasiert und mit glatter Haut verbringen. Das ist vor allem für alle Männer spannend, die sich ein Leben ohne Bart nicht

Liebe AgR-Fans! Heute habe ich ein spannendes, aber auch heikles Thema im Gepäck – denn ich werde immer wieder gefragt, was ich davon halte, wenn Betroffene ihre Rosacea komplett selbst behandeln, also ohne einen Hautarzt hinzuzuziehen. Um gleich vorwegzugreifen: Ich bin ein Fan von meinem Hautarzt – und das aus gleich mehreren Gründen. 🙂

Liebe AgR Fans, heute möchte ich mal wieder über ein wichtiges Thema mit Euch reden: Hautpflege. Für uns Rosacea-Patienten ist das ein noch schwierigeres Thema, als für Menschen ohne eine so sensible Haut, wie es die unsere ist. Deshalb habe ich ein paar Tipps für die Pflege Eurer empfindlichen Gesichtshaut zusammengestellt. Weniger ist mehr

Seite 1 von 712345...Letzte »
facebook Spotify Youtube Instagram